Das historische Urteil #17: Mitarbeitermotivation

Der Tritt ins Gesäß der ihr unterstellten Mitarbeiterin gehört auch dann nicht zur „betrieblichen Tätigkeit“ einer Vorgesetzten, wenn er mit der Absicht der Leistungsförderung oder Disziplinierung geschieht.
Landesarbeitsgericht Düsseldorf BB 1998, 1694

Tags:

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben. Noch nicht registriert?