Honorarvereinbarung ist auch per e-Mail wirksam (LG Görlitz)

Der Mandant hatte seinem Strafverteidiger gegenüber per e-Mail bestätigt, dass er mit dessen Angebot auf Abschluss einer Stundenhonorarvereinarung einverstanden sei. Nachdem er die Honorarrechnung des Anwalts erhalten hatte, schwand sein Einverständnis und er suchte nach Wegen aus der Zahlungsverpflichtung. Das Urteil des LG Görlitz vom 01.03.2013 1 S 51/12 schlug sich (anders als noch die Vorinstanz) auf die Seite des Rechtsanwalts: Eine Vergütungsvereinbarung kann auch per E-Mail abgeschlossen werden. Der in § 3a RVG verlangten Textform genügt eine auf elektronischem Wege übermittelte, reproduzierbare Erklärung. Erforderlich sei für die Textform darüber hinaus lediglich, dass der Urheber der Erklärung kenntlich sei.  Der Mandant musste zahlen. Das Urteil zum Download: Urteil_LG_Görlitz_Vergütungsvereinbarung

Weitere Beiträge zum Thema Anwaltshonorar hier:

Anwalt verjubelt 10.000 Euro Honorarvorschuss: Veruntreuung von Fremdgeld?
Anwaltsgebühren für Einsteiger
Unwirksam vereinbartes Erfolgshonorar: Trotzdem wenigstens RVG-Gebühren?
Klärt Anwalt nicht darüber auf, dass Gebühren den wirtschaftlich erreichbaren Vorteil übersteigen, entfällt Anwaltshonorar (LG Duisburg)
Rechnung an Mandanten im Ausland: MwSt oder nicht?
Terminsvertretung: Wem gehört die Vergleichsgebühr?
30 Prozent mehr Anwaltshonorar: kein Problem
Schade drum: BGH gönnt Anwälten doch nur die 1,3 Geschäftsgebühr
Stundenhonorar: Time Sheet muss detailliert und mit Gründen versehen sein
Was zahlt die Rechtsschutzversicherung?
Abschlussschreiben bringt Honorar
Was verdienen Rechtsanwälte wirklich?
Durchschnitts-Jahresumsatz eines Anwalts (west)
Stundensatz bis 500 Euro zulässig

Tags: , ,

2 Kommentare zu “Honorarvereinbarung ist auch per e-Mail wirksam (LG Görlitz)”

  1. […] Anwalt verjubelt 10.000 Euro Honorarvorschuss: Veruntreuung von Fremdgeld? – Honorarvereinbarung auch per e-Mail wirksam – Anwaltsgebühren für Einsteiger – Unwirksam vereinbartes Erfolgshonorar: Trotzdem […]

  2. […] von Fremdgeld? – Darf ich eingehendes Mandantenfremdgeld mit Honorarforderung verrechnen? – Honorarvereinbarung auch per e-Mail wirksam – Anwaltsgebühren für Einsteiger – Unwirksam vereinbartes Erfolgshonorar: Trotzdem […]

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben. Noch nicht registriert?