Immobilienkauf in Malta: Ablauf und Kosten

Wetter und Steuervorteile machen Malta als Firmenstandort sowie als privaten (Alters-)Wohnsitz beliebt. Mehr dazu hier. Für manche stellt sich daher die Frage, wie der Kauf einer Immobilie in Malta vonstatten geht und welche Kosten für Rechtsberatung entstehen. Zumal man nur bei Immobilienbesitz in den Genuß einiger Steuervorteile kommt. Hier also die Basics zum technischen Ablauf: Trotz des englischen Einflusses auf das maltesische Rechtssystem ist der Erwerb von Grundstücken eher am kontinentalen Recht angelehnt. Wie in Deutschland muss die Transaktion durch einen Notar beurkundet werden. Dieser entwirft den Kaufvertrag und ist als Amtsperson (public official) zur Neutralität verpflichtet. Da er aber in Malta fast immer vom Käufer beauftragt und auch bezahlt wird, sind die Vertragsentwürfe in aller Regel eher käuferfreundlich gestaltet. Eine Überprüfung durch den eigenen Anwalt des Verkäufers ist daher sinnvoll. Das Anwaltshonorar hierfür ist durch Gebührenordnung in Malta fix geregelt. In Fällen ohne Besonderheiten beträgt das Honorar für Beratung, Vertragsgestaltung und Anwesenheit beim Beurkundungstermin insgesamt ein Prozent des Gegenstandswerts.

Weitere Informationen:

Limited mit Sitz in Malta: Die bessere Alternative zur englischen Limited?
Graf & Partner eröffnen Büro in Malta
.
Kontakt: Der Autor Rechtsanwalt Schmeilzl steht für Fragen zu Unternehmensgründung und Vertragsgestaltung in Malta gerne zur Verfügung. Neben der Qualifikation als deutscher Rechtsanwalt besitzt Bernhard Schmeilzl den Master of Laws der englischen University of  Leicester mit Schwerpunkt Europäisches Wirtschaftsrecht (EU Commercial Law) und berät mit seiner eigenen Wirtschaftskanzlei Unternehmen auch bei grenzüberschreitender Vertragsgestaltung, vor allem im anglo-amerikanischen Raum. Mehr dazu hier

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben. Noch nicht registriert?