Noch 387 Tage: Wenn Sie einen Arzt reizen wollen, sagen Sie mal „Qualitätsmanagement“ zu ihm

Der Gesetzgeber verpflichtete 2005 alle Kassenärzte zur Einführung eines (irgendeines?) Qualitätsmanagement-Systems bis spätestens zum 31.12.2009 (Zahnärzte haben ein Jahr länger Zeit). Was das ist? Wie das geht? Was das kostet? …

Genau diese Fragen beginnen sich die meisten der 120.000 niedergelassenen Ärzte in Deutschland erst jetzt zu stellen. Seminaranbieter verbreiten Panikstimmung (obwohl Sanktionen frühestens ab 1.1.2011 drohen). Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) promotet nur ihr eigenes System QEP (obwohl dutzende anderer QM-Modelle ebenfalls anerkannt sind). Viele Ärzte sind genervt und haben keine Lust, sechs Leitz-Ordner mit Checklisten durchzuarbeiten und dem Personal Überstunden für acht Workshop-Wochenenden zu zahlen – zusätzlich zu den 2.000 bis 5.000 Euro für die QM-Schulung, plus weitere 10.000 Euro, wenn man sich „offiziell“ zertifizieren lassen will (wozu keine Pflicht besteht). Kein Wunder, dass der Begriff Qualitätsmanagement bei Ärzten ein Reizwort ist. Wir haben die wesentlichen Infos einmal zusammengetragen. Das neue Portal www.qm-fuer-mediziner.de beantwortet die Fragen und lotst Ärzte durch das Dickicht.

Tags: , , , , , , ,

Ein Kommentar zu “Noch 387 Tage: Wenn Sie einen Arzt reizen wollen, sagen Sie mal „Qualitätsmanagement“ zu ihm”

  1. […] bis spätestens 31.12.2009 ein professionelles QM-System einführen, § 135a SGB V (Details hier). Für Kanzleien gibt es dazu (bislang) noch keine Pflicht, einige Anwälte nutzen ein […]

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben. Noch nicht registriert?