Schlagwort ‘Absicherung nicht ehelicher Partner’

Ausgleichsansprüche beim Tod des nichtehelichen Partners (Update)

Von Prof. Dr. Herbert Grziwotz (18.05.2010)
Kommentare deaktiviert für Ausgleichsansprüche beim Tod des nichtehelichen Partners (Update)

Endet eine nichteheliche Lebensgemeinschaft nicht durch Trennung (dazu Infos hier), sondern durch den Tod eines Partners, kommt zu dem schmerzlichen Verlust auf den Überlebenden häufig noch Ärger zu. Wird er nämlich nicht Erbe, sondern anderen Personen wie z. B. ersteheliche Kinder oder eventuell sogar ein Noch-Ehegatte bzw. ein Noch-Lebenspartner, so versuchen diese, Zuwendungen, die während des Bestehens der Lebensgemeinschaft erfolgen, rückabzuwickeln, um auf diese Weise den Nachlass zu erhöhen. (…) [mehr]

Fehlgeschlagene Sicherung des nichtehelichen Partners (Wohnung)

Von Prof. Dr. Herbert Grziwotz (22.12.2008)
2 Kommentare

Haben nichteheliche Partner lange Zeit zusammengewohnt, soll beim Tod eines Partners der Überlebende häufig in der gemeinsamen Wohnung verbleiben dürfen. Allerdings funktioniert dies in vielen Fällen nicht. (…)

[mehr]