Schlagwort ‘durchschnittliche Umsätze Rechtsanwälte’

Durchschnitts-Jahresumsatz eines Anwalts (west): 157.000 Euro

Von Michael Gleiten (02.09.2009)
10 Kommentare

Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Freie Berufe im Bericht „STAR 2008“ für das Wirtschaftsjahr 2006 (dreizehnter Bericht zu den empirischen Erhebungen zur beruflichen und wirtschaftlichen Lage und Entwicklung der deutschen Anwaltschaft seit 1993). Details auf der Website des Instituts zum Download sowie im verwandten Beitrag hier


Was verdienen Rechtsanwälte wirklich?

Von Bernhard Schmeilzl (09.03.2009)
12 Kommentare

„Die Besten werden Anwalt, alle anderen auch.“ Der Spruch hat schon einige Jahre auf dem Buckel, ist aber in Zeiten explodierender Anwaltszahlen (hier) richtiger als je zuvor. Wenige Existenzgründer haben eine konkrete Vorstellung, was man als selbstständiger Anwalt so verdienen kann. Hier deshalb einige Anhaltspunkte aus der Star-Statisktik des Instituts für Freie Berufe der Universität Erlangen. Die Untersuchung betrifft das Jahr 2002, wurde aber von Heussen hochgerechnet (Anwaltsblatt 3/2009, S. 157, 161). Danach erreichen Einzelanwälte einen durchschnittlichen Jahresumsatz von 150.000 Euro,  (…)

[mehr]