Schlagwort ‘nichtzahlung wegen unvollständiger rechnung’

Die korrekte Rechnung

Von Birgit Graf (12.01.2009)
Ein Kommentar

Seit 2004 gelten verschärfte Anforderungen an die Rechnungen von Unternehmern. Wir hatten hier erläutert, dass ein Fehler in der Rechnung zwar nicht den Verzugseintritt verhindert. Eine unvollständige oder falsche Rechnung führt aber dazu, dass der Steuerabzug verloren geht. Was sind aber nun konkret die Anforderungen?

[mehr]

Tricks der Nichtzahler: Das Scheinargument „fehlende Steuernummer“

Von Bernhard Schmeilzl (12.01.2009)
Ein Kommentar

Manche Schuldner zahlen spät bis gar nicht. Sie lassen sich mahnen und reagieren – wenn überhaupt – erst im letzten Moment vor Klage. Dann häufig mit vermeintlich bauernschlauen Argumenten, warum sie noch nicht in Zahlungsverzug seien. Sehr beliebt ist die Behauptung: „Ich hätte die Forderung ja bezahlt, aber die Rechnung, die Sie mir geschickt haben, enthält keine Steuernummer [oder keine Angabe des Zeitraums der Leistungserbringung]. Mein Steuerberater hat deshalb gesag, ich dürfe erst zahlen, wenn eine korrekte Rechnung vorliegt.“

Klingt gut oder? Ist aber dennoch Unsinn und reine Verzögerungstaktik des Schuldners:  (…)

[mehr]