Schlagwort ‘Widerspruch des Arbeitnehmers bei Betriebsübergang’

Mitarbeiter-Informationspflicht beim Betriebsübergang: Identität des Erwerbers

Von Katrin Groll (26.03.2009)
Kommentare deaktiviert für Mitarbeiter-Informationspflicht beim Betriebsübergang: Identität des Erwerbers

Wird ein Betrieb verkauft, muss entweder der bisherige Inhaber (Veräußerer) oder der künftige Inhaber (Erwerber) die Belegschaft über die Identität des Betriebserwerbers informieren. Ansonsten beginnt die einmonatige Widerspruchsfrist nicht zu laufen, innerhalb derer der Arbeitnehmer dem Übergang seines Arbeitsverhältnisses widersprechen kann. Dies bestätigte das Bundesarbeitsgericht 2008 (im Fall eines Verkäufers im Farbengroßhandel) und konkretisierte die Anforderungen an die inhaltliche Detailliertheit einer solchen Mitarbeiterinformation.  (…)

[mehr]