WIE ERFÄHRT DAS FINANZAMT VOM ERBFALL?

Muss man immer eine Erbschaftsteuererklärung abgeben?

Oder darf man – wie viele Steuerberater sagen – immer abwarten, ob das Finanzamt sich meldet und eine Erbschaftsteuererklärung verlangt? Das kommt darauf an, welches Vermögen vererbt wird (nur Inlandsvermögen oder auch Erbmasse im Ausland), ob ein notarielles Testament existiert oder ob jemand einen Erbscheinsantrag stellt.

Was viele nicht wissen: In 90% der Todesfälle erhält das Finanzamt automatische Benachrichtigungen, sowohl vom Standesamt, als auch vom Amtsgericht und auch von allen Banken, bei denen der / die Verstorbene Konten oder sonstige Geldanlagen besaß. das Finanzamt weiß also in aller Regel schon mehr als Sie denken.

Risiko Auslandserbschaft

Immer wenn Erbvermögen im Ausland existiert, sollte man sich unbedingt proaktiv beim Finanzamt melden, um den späteren Vorwurf zu vermeiden, man habe versucht, Erbschaftsteuer zu hinterziehen. Die Details zur Frage, wann man eine Erbschaft (oder auch eine Schenkung) beim Finanzamt melden muss und wann man untätig bleiben darf, erkläre ich in diesem Video:

Weitere Details zu diesem Thema finden Sie in diesem Beitrag hier:

Tags: , , , , , , , ,

Comments are closed.