Stundenhonorar: Time Sheet muss detailliert und mit Gründen versehen sein (OLG Frankfurt)

Wenn Kanzleien ihr Honorar nach Zeit abrechnen, sollten sie genau dokumentieren, wieso, weshalb und warum sie etwas getan haben. Das OLG Frankfurt legt in einem Urteil aus dem aktuellen April-Heft des Anwaltsblatts (AnwBl 2011, 300) strenge Maßstäbe an: Auf 18 Druckseiten nehmen die OLG-Richter die Honorarrechnungen über ein nach Zeitaufwand abgerechnetes (Strafverteidiger)-Honorar auseinander. Fazit des Urteils: Eine Kanzlei trifft nicht nur die sekundäre Beweislast dafür, dass der Zeitaufwand tatsächlich angefallen ist, sondern auch dafür, dass er angemessen war. Wird ein Zeithonorar eingeklagt, ist also Vorsicht angesagt. Tipps zum Einklagen von Honoraren gibt im April-Heft Rechtsanwalt und Notar Herbert P. Schons. Zurzeit wird das April-Heft ausgeliefert. Die Entscheidung und die Tipps finden Sie vorab auch unter www.anwaltsblatt.de. Quelle: DAV-Depesche Nr. 13/11 vom 31. März 2011.

Verwandte Beiträge:
Anwaltsgebühren für Einsteiger
Rechnung an Mandanten im Ausland: MwSt oder nicht?
Terminsvertretung: Wem gehört die Vergleichsgebühr?
30 Prozent mehr Anwaltshonorar: kein Problem
Stundenhonorar: Time Sheet muss detailliert und mit Gründen versehen sein
Was zahlt die Rechtsschutzversicherung?
Abschlussschreiben bringt Honorar
Was verdienen Rechtsanwälte wirklich?
Durchschnitts-Jahresumsatz eines Anwalts (west)
Stundensatz bis 500 Euro zulässig

Verdoppelung der Anwaltszahlen seit 1996

6 Kommentare zu “Stundenhonorar: Time Sheet muss detailliert und mit Gründen versehen sein (OLG Frankfurt)”

  1. […] Wem gehört die Vergleichsgebühr? – 30 Prozent mehr Anwaltshonorar: kein Problem – Stundenhonorar: Time Sheet muss detailliert und mit Gründen versehen sein – Was zahlt die Rechtsschutzversicherung? – Abschlussschreiben bringt Honorar – Was verdienen […]

  2. […] Problem – Schade drum: BGH gönnt Anwälten doch nur die 1,3 Geschäftsgebühr – Stundenhonorar: Time Sheet muss detailliert und mit Gründen versehen sein – Was zahlt die Rechtsschutzversicherung? – Abschlussschreiben bringt Honorar – Was verdienen […]

  3. […] Problem – Schade drum: BGH gönnt Anwälten doch nur die 1,3 Geschäftsgebühr – Stundenhonorar: Time Sheet muss detailliert und mit Gründen versehen sein – Was zahlt die Rechtsschutzversicherung? – Abschlussschreiben bringt Honorar – Was verdienen […]

  4. […] Problem – Schade drum: BGH gönnt Anwälten doch nur die 1,3 Geschäftsgebühr – Stundenhonorar: Time Sheet muss detailliert und mit Gründen versehen sein – Was zahlt die Rechtsschutzversicherung? – Abschlussschreiben bringt Honorar – Was verdienen […]

  5. […] Wem gehört die Vergleichsgebühr? – 30 Prozent mehr Anwaltshonorar: kein Problem – Stundenhonorar: Time Sheet muss detailliert und mit Gründen versehen sein – Was zahlt die Rechtsschutzversicherung? – Abschlussschreiben bringt Honorar – Was verdienen […]

  6. […] Problem – Schade drum: BGH gönnt Anwälten doch nur die 1,3 Geschäftsgebühr – Stundenhonorar: Time Sheet muss detailliert und mit Gründen versehen sein – Was zahlt die Rechtsschutzversicherung? – Abschlussschreiben bringt Honorar – Was verdienen […]

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben. Noch nicht registriert?